DIEBESGUT  LIVE 2019

 

 16.03.  Kappeln Goosebusters

  

11.05.  KDW Neumünster

 

30.05. Heringstage Kappeln 

 

15.06.  Holstenköste Neumünster

 

21.06. Bandcamp (YouTube)

 

28.06. Lübeck Universität

 

29.06. Kieler Woche Showbox

 

26.07. Woodbunge Festival

 

07.09. Negenharrie

 

05.10. Heide Plan B



GROSSER MANN - DAS ALBUM

Diebesgut - Großer Mann (LP 2016)

Nach "Nicht ganz anders", "Betrunken von Dir" und der "Unplugged Teil 1" , die allesamt als EP erschienen, folgt nun das lang ersehnte erste Album von Diebesgut.

Diebesgut beweist mit dieser Scheibe endgültig, dass Deutsch-Rock auch anders kann und somit müssen Kritiker des Genres wohl eine neue Schublade basteln um die Jungs einzuordnen.

 

 

Ein Album mit unterschiedlichsten Facetten. Von Rock, bis Rap, hin zum modernen synthetischen Sound. Von Geschichten über die Liebe, die Vergänglichkeit, Heimat und alte Zeiten. Vielseitig, vielschichtig und auf den Punkt gebracht. Lasst euch mitreißen, lehnt euch zurück und genießt den unverkennbaren Sound von Diebesgut.

AB JETZT KAUFEN UND REINHÖREN:



Aktuelles

12.05.2019

Nun sind wir offiziell zu fünft!


Vielen vielen Dank an euch! Ihr habt gestern unglaublich gerockt und wir können es gar nicht abwarten am 15.06.19 die Holstenköste mit euch zu rocken. Ihr seid der Wahnsinn Neumünster! Noch mal vielen vielen Dank für diesen mega Abend!

 

Grüße von euren Jungs aus Kiel

Kommende Veranstaltungen:

11.05.2019

DIEBESGUT UND FIN THE CHAEF LIVE AT KDW NEUMÜNSTER

 

Samstag, 11.05.2019

 

Das erste Konzert in 2019 steht bevor und wir laden euch, zusammen mit Fin the Chaef, auf einen rockigen Abend ein.

Wir haben einige Überraschungen im Gepäck und wollen euch ein paar neue Songs vorstellen. Wer also bock hat und Diebesgut ,in 2019, "neu" erleben möchte, der packt seine rockige Laune ein und schaut vorbei!

 

Einlass: 19.30 Uhr

Eintritt: 8,-€

 

Kommt Alle vorbei und lasst euch überraschen!

20.04.2019

WER IST DENN DAS?

Folgt und verfolgt weiterhin Diebesgut. In den nächsten Wochen gibt es Neuigkeiten von den Jungs...

14.10.2018

DIEBESGUT MEETS PROJEKT2WO

Nachdem wir in Heide mit den großartigen Jungs von Projekt 2wo spielen durften und es ein wahrer Abriss und eine Freude war, haben wir nun das Vergnügen euch die Jungs nach Kiel zu holen. Wir freuen uns diebisch darauf mit euch zu feiern. Westküste und Ostküste hauen euch, im Roten Salon der Pumpe, feinsten Rock um die Ohren und das Ganze für lau. Der Eintritt ist FREI!

 

Kommt Alle vorbei und lasst Kiel erbeben!

 

Liebe Grüße von den Jungs

15.08.2018

Diebesgut in Flensburg

"Das AnkerGround präsentiert am 31.08.2018 ab 19:00 Uhr Diebesgut aus Kiel, DieTone aus Flensburg und Fetty Bord aus Rendsburg. 

Bei freiem Eintritt (Spende gerne gesehen) erwartet Euch von Punk über Deutsch-Rock bis hin zum Alternativ Metal ein "GROUNDsolider" Abend. 

 

Ladet also massig Freunde, Verwandte und Bekannte ein. 

 

Wir freuen uns auf Euch. 

 

Bis dahin... bleibt fest verankert.

Eure AnkerGround Crew" (Quelle: facebook/ankerground.de)

13.08.2018

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei euch und der Erbse Kiel bedanken! Das war ein fetter, wunderschöner Abend mit euch und eine tolle Premiere für Mathias. Vielen vielen Dank! Wir spielen am 31.08.18 in #flensburg bei #ankerground und am 22.09.18 in #heide im #planb

16.07.2018

Diebesgut präsentiert neuen Gitarristen

Moin moin Ihr Lieben,

 

wir haben Euch lange genug auf die Folter gespannt, doch jetzt ist der Moment endlich da.

Unser neuer Gitarrist heißt Mathias und wir dürfen Euch jetzt ganz offiziell Diebesgut im neuen Gewand 2018 präsentieren.

Mathias wird sich Euch in kürze noch selbst vorstellen.

 

Wir freuen uns diebisch darüber, dass wir so schnell einen klasse Gitarristen und Menschen gefunden haben, der zu uns passt. Wir denken, wir werden noch eine Menge Spaß zusammen mit Euch haben.

 

Foto by Jan-Ole Waschkau

 

Liebe Grüße

Eure Jungs von Diebesgut


26.01.2018

Diebesgut feiert sein 10-Jähriges Jubiläum im KDW Neumünster und verabschiedet Tobi

KIEL | 2018 ist noch Jung und Diebesgut feiert sein 10 jähriges Jubiläum. Ein absoluter Grund zur Freude und doch müssen wir euch mitteilen, dass es dieses Jahr eine große Veränderung geben wird.

 

Am 03.03.2018 spielen wir im KDW in Neumünster unser Jubiläumskonzert und leider auch das letzte Konzert zusammen mit Tobi. Aus beruflichen Gründen wird er im März Diebesgut verlassen. Es gab weder persönliche Differenzen, noch andere Gründe, die für seine Entscheidung ausschlaggebend waren. Mit einer Band aktiv Musik zu machen und Konzerte zu organisieren ist sehr Zeitaufwändig und das "normale" Berufsleben benötigt auch seinen Platz. Wir sind traurig, aber können seine Entscheidung verstehen und mittragen.

 

Tobi hat noch zwei Wünsche geäußert, zu erst wünscht er sich ein fettes Abschiedskonzert, dass sollte mit eurer Hilfe kein Problem sein und zweitens wünscht er sich, dass wir drei mit Diebesgut weiter machen.

Wir sind zudem Entschluss gekommen, "JA" wir machen weiter und stehen nun vor der großen Herausforderung mit den Fragen nach dem Wie? und Wann?

 

Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns auf einen großen Abschied.

Wir sehen uns im KDW

 

Eure Jungs von Diebesgut

17.06.2017

Diebesgut auf der Kieler Woche 2017 (NetUSE Bühne)

KIEL | Wir hatten mich euch einen wunderbaren Auftakt der Kieler Woche am  letzten Samstag. Super Wetter, gute Stimmung und auch Helene Nissen mit im Gepäck haben den Nachmittag rund gemacht. Hier sind für euch ein paar Impressionen vom Auftritt für euch:

08.02.2017

Eine bezaubernde Rezession aus Bayern/Thalkirchen

Auf den Hinweis von Sabine haben wir unser Album direkt zu einem guten Freund von Ihr geschickt. Dieser war mehr als Begeistert und schrieb nicht nur eine unglaublich rührende Rezession, sondern spielte uns auch in seinem Internetradio www.home-of-rock.de. Wir sind dankbar, dass sich unsere Arbeit gelohnt hat und euch das Album gefällt. Wie Martin aus Thalkirchen das Album gefiel wollen wir euch nicht vorenthalten. Viel Spaß!

 

"Am Samstag hatte ich das neue Album von Diebesgut im Briefkasten. Jubel & nochmals allerbesten Dank dafür!  Aber erst heute hatte ich die Zeit, haahaa, auf dem Weg zur Arbeit im Auto, mal richtig reinzuhören. Ich sags mal so "Das Warten hat sich gelohnt".

Auf die Frage, mit 3 Worten dieses Album zu beschreiben hätte ich 2 Angebote:

1. 3 sind zuwenig! oder 2. Packend, grandios & professionell!

Aber zurück zur Musik, ich wollte mir für die Beurteilung wirklich Zeit nehmen und der Weg in die Arbeit passt da recht gut. Notizzettel und Stift zur Hand, Handy an und los..

 

"Intro"

überrascht mich, Elemente aus Klassik, Pop, Elektronik sind gut kombiniert und machen Lust auf mehr.. 

So wie das Album sich von Song zu Song steigert, nach 35 Minuten Fahrt bin ich gefühlt auf Tempo 200, so hat mich das mitgerissen. Da war ich aber erst beim Song Konsum für Hunde.

Ihr merkt sicherlich, dass ich nicht sehr geübt bin, solche Reviews zu schreiben, ist halt so. Hoffe, es liest sich nicht zu holperig.

Der zweite Song, "Großer Mann" ist berechtigt kritisch, hinterfragend, so wie im Prinzip die ganze Scheibe.

 

"Schilderwald-Liebe" 

irritierte mich vom Titel her etwas, ist stimmlich vom Gesang her toll gemacht, und textmässig eine Spannung aufzubauen gelingt hervorragend.

 

"Heimat"

 beginnt echt heimatlich, vom Stil her. Das auszuführen, hier, würde den Rahmen sprengen. Kurzfassung: G E I L mit Ohrwurmverdacht!

 

"Zeitvertreib"

klingt vertraut, warm und bekannt und würde ich mit den Worten beschreiben: "was für eine Liebeserklärung"

 

"Umlaufbahn"

Mein erster Gedanke, vom Stil her gesanglich ein bisserl wie Mick Jagger, und auch vom Klang der Stimme. Was für ein Vergleich, denke ich mir ein paar Takte später, aber er stimmt. Und der Song juckt, mitgesungen zu werden und belohnt den Mut dann auch noch mit einem bombastischen Solo.

 

"Schlussstrich"

In meinen Ohren und im Herzen ein Song mit Wiedererkennungswert, * * *, ebenfalls ein Song mit OWC = Ohrwurmcharakter, hier kürze ich der Einfachheit halber ab, wobei keines der Stücke "einfach" ist.

 

"Konsum für Hunde"

wieder ein Titel der mich erstaunt! Beim Hören bin ich wie oben schon angedeutet, auf Tempo 200, laut aufgedreht genieße ich dass sich das Album steigert, von Song zu Song. Es reizt mit dem Kopf zu wippen, mit den Füßen zu stampfen und nach mehrmaligem Anhörn auch zum mitsingen. In einigen Zeilen steckt ne ganze Menge Wahrheit und damit stellt der Hörer fest, der Basti als Frontmann ist durch und durch authentisch. Das ist der Vorteil (ich drücke es vielleicht etwas zu vulgär aus), wenn Songs in Deutsch gesungen werden, das packt den Hörer/die Hörerin wesentlich eher textlich "an den Eiern" als englische Texte.

Schade, dass ich nun schon in der Arbeit bin und nicht weitermachen kann, mit dem Anhören, aber es gibt auch noch einen Heimweg. Also rockig mit Diebesgut im Ohr ans Werk :D .

Feierabend, weiter gehts, mit dem Song

 

"Gedanken frei" - hier war mein erster Gedanke, an den Song frei nach Fallersleben. Packender Sound, auch diese "furztrocken" gespielten Drums begeistern mich völlig, unheimlich wäre das falsche Wort an der Stelle! Vor allem, weil nämlich im Booklet steht, dass sich der Drummer selbst das Trommeln beigebracht hat. Begeisternd, was der zustande bringt! Diese Begeisterung gebührt allen 4 Musikern ebenso wie denen, die noch bei der Entstehung dieses Albums mitgewirkt haben.

Dann kommt eine Frauenstimme mit ins Spiel, Helene Nissen im Song "Die Liebe" ist hier mit am Microfon. Auch hier wieder Wahrheiten und Gefühle, nicht schmalzig, sondern erdig und ehrlich. Aus dem Leben gegriffen.

 

"Der Weg zurück". Vertrauter Rock, nichts kopiertes, sondern griffige Riffs, die die Trommelfelle in angenehme Schwingungen versetzen und Text der erst mit dem nächsten Song "Auf der Suche" rund wird.

Ich staune, bin ergriffen denn hier höre ich melancholisch verpackte Weisheit.

Und damit nach so viel Input kein "kaputt" kommt, ist noch ein 13.Song auf dem Album, das Outro. Das ist so eine letzte warme Umarmung, kommt es mir vor, so eine Art Verdauungsschnaps, der aber nicht brennt, sondern eher wärmt, wie ein Grog nach einem langen Winterspaziergang. Mich begeistert dieses Album sehr!

 

Zusammengefasst, besser alles in allem, ein sehr ausgeklügelt wirkendes und klingendes Gesamtpaket, keineswegs verkünstelt, sondern "straight to the heart" geht jeder Song mit eigenem Charakter ins Ohr und ins Herz. Packt einen dort wo es "zwickt". Ganz ehrlich, das weckt Lust auf mehr. Denn so wie es mir an und an geht, schreibt das Leben die Texte für solche Songs.

Dazu möchte ich noch anmerken, im Booklet zu dem Album, das 2012 zu wachsen begann, stehen einige sehr aufschlussreiche Dinge, die ich hier nicht nocheinmal extra wiedergeben mag. 

Tut euch und euren Ohren den Gefallen und besorgt's euch, das Album "Großer Mann" von Diebesgut, gell!

 

Rockige Grüße

Euer Martin, der Thalkirchner

PS: morgen, Mittwoch, den 08.02.2017 ab 20:15 auf  könnt ihr drei Songs aus dem Album bei mir in der Sendung hören." (Quelle: https://www.facebook.com/rog.mart.7?hc_ref=PAGES_TIMELINE)

14.01.2017

Interview mit Schneckenschubsen

"Wir sind gerade zurück vom Interview mit Sabine Wilstermann und sagen Dankeschön, das hat Spaß gemacht. Ihr könnt die CD REVIEW zu "Großer Mann" bei www.schneckenschubsen.de lesen. Viel Spaß dabei.

Euer Diebesgut" (Quelle: facebook.com/Diebesgut) 

 

http://www.schneckenschubsen.de/





Instagram


Facebook


Musik


Videos

Mein Weg zurück

Diebesgut - Mein Weg zurück (Video)

Großer Mann

Diebesgut - Grosser Mann (Video)


Bandcamp - Schilderwald-Liebe

Diebesgut - Schilderwald-Liebe (Live)

Vergebens gewartet

Diebesgut - Vergebens gewartet (Video)





Bilder


Diskographie

Großer Mann (LP 2016)

 

1. Intro (1:05)

2. Großer Mann (3:30)

3. Schilderwald-Liebe (3:39)

4. Heimat (3:26)

5. Zeitvertreib (4:07)

6. Umlaufbahn (5:06)

7. Schlussstrich (3:19)

8. Konsum für Hunde (2:23)

9. Gedanken frei (3:10)

10. Die Liebe feat. Helene Nissen (3:53)

11. Mein Weg zurück (5:45)

12. Auf der Suche (3:50)

13. Outro (2:30) 



Unplugged Teil 1 (2014)

 

1. Dort

2. So weit so gut

3. Schilderwald-Liebe

4. Freidenker der Meere

Betrunken von Dir (EP 2011)

 

1. Barfuß

2. Betrunken von dir

3. Nie mehr

4. Leben

5. Ja

6. Ohne Kompromisse

7. Allein zu zweit

Nicht ganz anders (EP 2010)

 

1. Masken

2. Purer Sex

3. Raus hier

4. Spiel mit mir

5. Was zu leben heißt

6. Wiedersehen





Biographie

Bandmitglieder

 

Bastian Schossow (Vocals, seit 2008)

Dennis Schossow  (Drums, seit 2008)

Marvin „LeMarv“ Schadewaldt (Bassguitar, seit 2012)

Mathias Juraschek (Guitar, seit 2018)

Mirko Störmer (Keys, seit 2019)

Diebesgut, das sind fünf Jungs aus Kiel (Schleswig-Holstein), die für Rock und Emotionen stehen. Gedanken und Gefühle werden laut und auch ganz leise in Musik verpackt. Mit eigenen Kompositionen und Texten sorgt Diebesgut immer wieder für einen "Aha-Effekt", denn sie sind Rockband und Singer/Songwriter in einem.

Erfahrungen

 

Mit mehr als 200 live Auftritten, unter anderem beim NDR und der Kieler Woche, sowie einigen Konzerten als Supportact (Monopilot, Waldmeister ist Retro, Wirmaschiene, ect.), ist Diebesgut eine nicht unerfahrene Live-Band, die es versteht das Publikum mitzunehmen.



Kontakt

Ihr wollt uns buchen?

Ihr habt Bilder vom letzten Gig?

Ihr schreibt einfach gerne?

 

Dann schickt uns eine Nachricht!

 

Formular ausfüllen und absenden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Jetzt buchen: